Past Statements

#MakeUsVisible x denkFEmale

Mehr als 90% der Statuen in München porträtieren Männer. Gut die Hälfte der Menschen unserer Gesellschaft identifizieren sich aber nicht als männlich. Warum fehlt die Geschlechtervielfalt noch immer in unserem öffentlichen Raum?

Das Event #MakeUsVisible x denkFEmale verwendet Augmented Reality (AR) um digitale Monumente von Frauen und nicht-binären Personen den physischen männlichen Skulpturen der Stadt gegenüberzustellen.

Die Besucher*innen der kostenlosen Ausstellung können ab dem 1. Oktober 2022 31 AR Monumente mit ihren Smartphones über einen Webbrowser sichtbar machen und so auch selbst eine neue Balance in der Skulpturenlandschaft schaffen. Die Zuschauer*innen finden die Skulpturen-Paarungen bzw. die Plätze der AR Monumente online auf einer interaktiven Landkarte Münchens und über Schilder mit QR-Codes neben den physischen Statuen.

Das Projekt wird vom XRE (Extended Reality Ensemble, New York) und seiner Partnerin denkFEmale (München) organisiert und kuratiert.