Einreichen

Ausschreibungen erfolgen zumeist jährlich, oft unter einem Themenschwerpunkt. Initiativbewerbungen sind ebenfalls möglich.

Bis zu einem Budget von 15.000 Euro entscheidet das Kulturreferat über die Auswahl. Künstlerische Entwürfe mit einem Volumen von 15.000 bis zu 50.000 Euro juriert der Programmbeirat. Projekte über 50.000 Euro beschließt der Stadtrat auf Empfehlung des Programmbeirats.

Einreichungsbedingungen

Für das fünf mal fünf Meter große Billboard am Lenbachplatz können ganzjährig Entwürfe eingereicht werden. Bewerben können sich Künstler*innen mit Wohnsitz im Münchner S-Bahn-Bereich. Die Entwürfe (zwei Visualisierungen und ein maximal einseitiger DIN A4 Konzepttext) sollten der beidseitigen Bespielung Rechnung tragen.

Jährlich wird eine Reihe an Projekten mit thematischer Klammer ausgeschrieben. Fünf bis sechs Projekte werden mit einem Budget von jeweils bis zu 15.000 Euro ausgewählt. Bewerben können sich Künstler*innen mit Wohnsitz im Münchner S-Bahn-Bereich.

Die aktuelle Ausschreibung wird jeweils September / Oktober des Vorjahres an dieser Stelle veröffentlicht.

Für das Segment größerer internationaler und lokaler Einzelprojekte bis zu 150.000 Euro Projektvolumen sind ganzjährig Bewerbungen aller Künstler*innen möglich, die dann in das Delegiertengremium (15.000 bis 50.000 Euro) bzw. den Programmbeirat (ab 50.000 Euro) eingebracht werden.

Die großen internationalen Projekte werden über diese Möglichkeit hinaus durch geladene Wettbewerbe des Programmbeirats ausgelobt.

Das Format der „Carte Blanche“ wird nur durch den Programmbeirat ausgesprochen, eine eigeninitiative Bewerbung ist nicht möglich.

Das internationale Großprojekt im öffentlichen Raum findet in der Regel alle fünf Jahre statt. Die internationale Kuration wird durch den Programmbeirat ausgelobt. Eine eigeninitiative Bewerbung ist nicht möglich.

Die unterschiedlichen Formate der Erinnerungskultur im öffentlichen Raum werden in gesonderten Verfahren in Zusammenarbeit mit dem Institut für Stadtgeschichte und Erinnerungskultur erarbeitet.

Kontakt

Landeshauptstadt München
Kulturreferat
Abteilung 1
Team Public Art München
Burgstraße 4
80331 München

kunst@muenchen.de
Telefon 089 233-28500

FAQs

Siehe Einreichen

Das Kulturreferat unterstützt mit finanzieller Förderung, professioneller Beratung und Kommunikation im Rahmen des Gesamtkonzepts Public Art München. Die Projektverantwortung (Haftung, Produktion, Organisation) sowie das Einholen aller erforderlichen Genehmigungen und Versicherungen liegt bei den Künstler*innen.

Möchten Sie ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum in München genehmigen lassen, wenden Sie sich bitte an das Kreisverwaltungsreferat: sondernutzung.kvr@muenchen.de